BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 625

Glossierte Inhalte
  • 625, f. 2r-26v: Summarium Heinrici (XI, alphabetisch von A bis U/V; Langfassung)
  • Zahl und Art der Glossen

    Alphabetisches Sachglossar: 585 im fortlaufenden Glossartext stehende Glossen (f. 2r-26v) zum Summarium Heinrici (XI, alphabetisch von A bis U/V; Langfassung; Textverlust nach f. 9 und f. 26 durch den Verlust zweier Blätter; von dem f. 26 folgenden Blatt nur noch ein schmaler Streifen erhalten, auf dem einzelne Wörter beziehungsweise Buchstaben zu Glossierungen zu dem Buchstaben U/V stehen); Glossar fortlaufend geschrieben.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars im 12. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    Prämonstratenserkloster Schäftlarn.

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk.-obd. (nach H. Reutercrona, S. 16); bair.-frk. (nach H. Reutercrona, S. 66); bair. (nach F. Simmler, S. 31).

    Edition

    StSG. III, S. 328-347 (Nr. DCCCCXXXVIIIg); R. Hildebrandt, Summarium Heinrici, II, S. 147-151, 152-173, 176, 187-198, 202-238, 251-265, 268-288, 292-295, 310-319, 321-340, 344-356, 358-373, 375-381, 383-422, 435-446, 450-484, 493-511, 520-539, 548f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/625 [Stand 30.10.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/625.xml [Stand 30.10.2020].