BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 496

Glossierte Inhalte
  • 496, f. 20rb-40va: Canones
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 12 Interlinearglossen (f. 20rb-40va) zu den Canones; davon 2 Glossen (f. 21va, 35ra) in bfk-Geheimschrift eingetragen; Glossen nach I. Reiffenstein (S. 1427) aus BStK.-Nr. 470 kopiert.

    Zeit

    "Kaum vor dem 10. Jahrhundert" (I. Reiffenstein, S. 1427).

    Ort

    Wohl Salzburg; vielleicht Dießen am Ammersee (I. Reiffenstein).

    Sprachgeographische Einordnung

    Bairisch (nach I. Reiffenstein, S. 1428).

    Edition

    StSG. IV, S. 323f. (Nr. DXCI Nachtr.).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 552, Nr. 334
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 20
    • R. Bergmann - U. Götz, in: Deutsche Sprache in Raum und Zeit, S. 451
    • CLA. IX, S. 6, Nr. 1247
    • I. Frank, Die althochdeutschen Glossen der Handschrift Leipzig Rep. II. 6, S. 255
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 46
    • E. Karg-Gasterstädt, in: Beiträge zur Geschichte, Literatur und Sprachkunde vornehmlich Württembergs, S. 246
    • H. Mayer, Die althochdeutschen Griffelglossen der Handschrift Salzburg St. Peter a VII 2, S. 29
    • E. Ploß, JBFL. 19 (1959), S. 298
    • E. Seebold, Chronologisches Wörterbuch des deutschen Wortschatzes. Der Wortschatz des 8. Jahrhunderts, S. 39f.
    • J. Vezin, in: The role of the book, I, S. 19.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/496 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/496.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 22.06.2016