BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 346

Glossierte Inhalte
  • 346, f. 5ra-6rb: alphabetisches Glossar zu Beda Venerabilis, Historia ecclesiastica gentis Anglorum (Buchstaben A-U/V)
  • Zahl und Art der Glossen

    Alphabetisches Textglossar: 17 Glossen (f. 5ra-6rb) in dem 166 Artikel umfassenden Glossar zu Beda, Historia ecclesiastica gentis Anglorum; Glossar in abgesetzten Zeilen geschrieben; Lemmata und Interpretamente von einer Hand.

    Zeit

    2. Hälfte des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    Wahrscheinlich Köln.

    Sprachgeographische Einordnung

    Mfrk. (nach R. Bergmann, S. 297-299; H. Frings, S. 2; Th. Frings, S. 111; R. Kögel, S. 594; H. Naumann - W. Betz, S. 30; R. Schützeichel, S. 27); frk. (nach J. Franck, S. 6).

    Edition

    Edition des gesamten Glossars bei Ph. Jaffé - W. Wattenbach, Ecclesiae Metropolitanae Coloniensis Codices Manuscripti, S. 103f.; erneute Edition der althochdeutsche Interpretamente enthaltenden Artikel bei StSG. II, S. 45f. (Nr. DLI).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 416, Nr. 86
    • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 297-299
    • J. Franck, Altfränkische Grammatik, S. 6
    • H. Frings, Rheinische Glossen, S. 2 und passim
    • Th. Frings, PBB. 63 (1939), S. 111
    • J.H. Gallée, TNTL. 13 NR. 5 (1894), S. 258
    • Handschriftencensus Rheinland, I, S. 585f., Nr. 981
    • Ph. Jaffé - W. Wattenbach, Ecclesiae Metropolitanae Coloniensis Codices Manuscripti, S. 8, 103f.
    • R. Kögel, Geschichte der deutschen Litteratur bis zum Ausgange des Mittelalters, I, 2, S. 594
    • H. Naumann - W. Betz, Althochdeutsches Elementarbuch, S. 30
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 169
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 640
    • P. Sahle, ZDA. 130 (2001), S. 374
    • R. Schützeichel, ZDA. 93 (1964), S. 27
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 267, 292.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/346 [Stand 20.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/346.xml [Stand 20.09.2019].