BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 342

Glossierte Inhalte
  • 342, f. 57v: Versus de bestiis
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar in Merkversanordnung: 13 Interlinearglossen (f. 57vb) zu den Versus de bestiis; lateinische Hexameter zweispaltig geschrieben; die nicht volkssprachig glossierten Hexameter der linken Spalte ganz abgerieben und unleserlich; 5 Hexameter der rechten Spalte mit den Interlinearglossen lesbar; Hexameter und Glossen von einer Hand geschrieben.

    Zeit

    Hexameter mit den Glossen wohl bald nach Fertigstellung des Codex im 12. oder 13. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach H. Reutercrona, S. 165; F. Simmler, S. 31).

    Edition

    StSG. III, S. 33-36 (Nr. DCCCCXXXIV).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 472f., Nr. 246
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 169
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 165
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 31
    • St. Stricker, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 552 und passim
    • W. Wegstein, in: 2VL. X, Sp. 313-316
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/342 [Stand 23.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/342.xml [Stand 23.07.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 25.04.2016