BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 342

Bibliothek Klosterneuburg, Stiftsbibliothek
Signatur

CCl 1092

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 246

Beschreibung

Codex; Pergament; 57 Blätter sowie vorne und hinten je 1 zusätzliches Pergamentblatt (quer eingeheftet) und 1 Papierblatt; 25,7/26,0 x 15,5/16,5 cm; moderner braun melierter Pappeinband aus dem Jahre 1928, der über den Buchrücken mit Leder überzogen ist; Buchrücken mit Goldschrift verziert. - Einrichtung: Schriftspiegel 21,6/24,0 x 14,0/14,5 cm; einspaltig (letztes Drittel von f. 57v zweispaltig); 50 Zeilen; zahlreiche leicht verzierte oder ganz schlichte Initialen in roter Farbe. - Schrift: späte karolingische Minuskel von mehreren Händen des 12. oder 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 12. oder 13. Jahrhundert entstanden; Besitzvermerke des 15. Jahrhunderts auf f. 1r, 39r, 57v und des 17. Jahrhunderts auf der Versoseite des zusätzlichen Blattes vorne weisen auf das Chorherrenstift Klosterneuburg.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • F. Bertini, in: Les manuscrits des lexiques et glossaires, S. 297
  • F. Bertini - V. Ussani jr., Osberno. Derivazioni, I, S. XIII
  • H. Pfeiffer - B.O. _erník, Handschriftlicher Katalog, S. 735
  • StSG. IV, S. 472f., Nr. 246.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/342 [Stand 21.09.2017].