BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 315

Glossierte Inhalte
  • 315, f. 104v-144v: 2 Glossensammlungen zur Bibel, Lukas-Evangelium (die zweite aus Beda Venerabilis geschöpft)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar in Textreihenfolge: 11 Glossen (f. 104v-139v); davon 2 (f. 104v) zu den Glossen zur Bibel, Lukas-Evangelium; 1 interlinear und 1 im fortlaufenden Glossartext stehend; 9 (f. 116v-139v) unter den aus Beda geschöpften Glossen zur Bibel, Lukas-Evangelium; davon 2 (f. 134v, 139v) interlinear, 7 (f. 116v-134r) im fortlaufenden Glossartext stehend; Glossen von der Texthand eingetragen; Glossar fortlaufend, durchgehend lateinisch-lateinisch geschrieben; nur wenige althochdeutsche Interpretamente.

    Zeit

    9./10. Jahrhundert oder 1. Hälfte des 10. Jahrhunderts.

    Ort

    Vielleicht Reichenau.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach J. Schatz, S. 3).

    Edition

    StSG. V, S. 19 (Nr. CCCLXXXb).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. V, S. 55, Nr. 695
    • A. Holder, Die Reichenauer Handschriften, I, S. 539
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 639
    • J. Schatz, Althochdeutsche Grammatik, S. 3
    • W. Schröder, ZDA. 87 (1956-1957), S. 196, 201f.
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 263.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/315 [Stand 20.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/315.xml [Stand 20.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 06.07.2016