BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 233

Glossierte Inhalte
  • 233, p. 211-254: Sulpicius Severus, Dialogus III
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 2 althochdeutsche Federglossen (p. 233, interlinear; p. 248, marginal) und 1 Griffelglossen (p. 241, marginal) zu Sulpicius Severus, Dialog III, in einer sonst unglossierten Handschrift; nach A. Nievergelt scheinen die Glossen „drei isolierte Eintragungen“ (Ekkehardus glossator, 2015, S. 163) ohne Zusammenhang zu sein; auf p. 12 eine marginal eingetragene Griffelzeichnung.

    Zeit

    Frühes 11. Jahrhundert.

    Ort

    St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach H. Reutercrona, S. 76; U. Thies, S. 470, 475-477).

    Edition

    StSG. II, S. 760 (Nr. DCCCCXIV); erneute Edition von U. Thies, Die volkssprachige Glossierung der Vita Martini, S. 471-474; Edition der Griffelglosse bei A. Nievergelt, Ekkehardus glossator – scribens stilo quoque?, in: Ekkehart IV. von St. Gallen, herausgegeben von Norbert Kössinger – Elke Krotz – Stephan Müller, Lingua Historica Germanica. Studien und Quellen zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 8, Berlin – Boston 2015, S. 163.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 452, Nr. 202
    • H. Brauer, Die Bücherei von St. Gallen, S. 86
    • E. Glaser, in: Zur Geschichte der Nominalgruppe im älteren Deutsch, S. 201, 204
    • B. Hertenstein, Joachim von Watt, S. 39, 55, 68f.
    • P. Ochsenbein - K. Schmuki, Glehrte Leüt und herrliche Librey, S. 75
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 76
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 4, 6, 41
    • U. Thies, Die volkssprachige Glossierung der Vita Martini, S. 470-477 und passim.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/233 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/233.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 13.06.2016