BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 77

Glossierte Inhalte
  • 77, f. 1r-4v: Summarium Heinrici (Fassung B: Ende von I, 5; I, 6, 7; größerer Teil von I, 8; Exzerpte aus I, 9 und 10; Teile von II, 1-4; VI, 19, 5-15)
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 592 meist interlinear stehende Glossen (f. 1r-4v) zum Summarium Heinrici (Fassung B: Fragmente).

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars Anfang des 13. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    Möglicherweise Südtiroler Raum.

    Sprachgeographische Einordnung

    Obd. (nach H. Reutercrona, S. 15); frk.obd. (nach H. Reutercrona, S. 39); alem. (nach H. Reutercrona, S. 151; F. Simmler, S. 24).

    Edition

    StSG. III, S. 176-217 (Nr. DCCCCXXXVIIB); Berichtigungen, Ergänzungen sowie vollständige Edition bei R. Hildebrandt, Summarium Heinrici, II, S. 4, 11-55, 98.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 395f., Nr. 42
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 319
    • R. Bergmann, in: Wort und Begriff „Bauer“, S. 97 und passim
    • J. Brandsch, Bezeichnungen für Bauern und Hofgesinde im Althochdeutschen, S. 10 und passim
    • M. Gebhardt, BEDSp. 5 (1985), S. 10 und passim
    • M. Gebhardt, in: Literatur und Sprache in Tirol, S. 30-35
    • M. Gebhardt, Der Schlern 67 (1993), S. 610, 617
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 93, 125, 170f., 173f.
    • R. Hildebrandt, in: Brüder-Grimm-Symposion zur Historischen Wortforschung, S. 56f.
    • R. Hildebrandt, in: Sprache und Recht, I, S. 246-250
    • R. Hildebrandt, Summarium Heinrici, II, S. XXXI
    • R. Hildebrandt, in: 2VL. IX, Sp. 510, 513-516
    • R. Hildebrandt, ZDA. 97 (1986), S. 122
    • R. Hildebrandt - K. Ridder, Summarium Heinrici, III, S. XX
    • R. Hochholzer, Himmel und Hölle, S. 169
    • P. Höpfel, Die Lehnprägungen im Glossar Heinrici Summarium, S. 5 und passim
    • H. Hornbruch, Deonomastika, S. 151, 233
    • E. Karg-Gasterstädt, PBB. 65 (1942), S. 198, 207
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 40 und passim
    • B. Kochskämper, `Frau' und `Mann' im Althochdeutschen, S. 20 und passim
    • E. Langbroek, Zwischen den Zeilen, S. 176
    • R. Lühr, ZLL. 24 (1994), S. 38
    • B. Meineke, Althochdeutsche -scaf(t)-Bildungen, S. 57 und passim
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 336 und passim
    • R. Niedballa, Bord und Borte, S. 74f.
    • G. von Olberg, Die Bezeichnungen für soziale Stände, S. 180
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 15, 39, 151
    • R. Schützeichel, in: Festschrift Josef Quint, S. 210
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 24
    • G.A.R. de Smet, Kleine deutsche Schriften, S. 26
    • I. Strasser, in: Die Iren und Europa im früheren Mittelalter, II, S. 402
    • St. Stricker, Basel ÖBU. B IX 31, S. 78, 635
    • St. Stricker, in: Probleme der Edition althochdeutscher Texte, S. 40
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 7 (1972), S. 359
    • H. Tiefenbach, in: Untersuchungen zur eisenzeitlichen und frühmittelalterlichen Flur in Mitteleuropa, II, S. 290 und passim
    • L. Voetz, in: Das Handwerk in vor- und frühgeschichtlicher Zeit, II, S. 647, 652, 656, 665
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 28 und passim
    • W. Wegstein, Studien zum >Summarium Heinrici<, S. 85f.
    • W. Wegstein, ZDA. 101 (1972), S. 309f.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/77 [Stand 24.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/77.xml [Stand 24.07.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 12.05.2016