BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 17b

Glossierte Inhalte
  • 17b, Vergil, Aeneis (VIII, 1-21, 29-51, 284-338; Fragment)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 1 vereinzelte althochdeutsche Glosse zu Vergil, Aeneis (Fragment) innerhalb durchgehender lateinischer Kommentierung und Glossierung.

    Neufunde: In SchG. wird an 2 Stellen auf Neufunde [f. 2r (2)] zu Vergil, Aeneis hingewiesen; beide Wörter interlinear eingetragen.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    Edition der in SchG. gemeldeten Neufunde steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • B. Meineke, BNF. NF. 22 (1987), S. 218
    • R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (III), S. 120.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/17b [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/17b.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 10.08.2016