BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 774ai

Bibliothek Paris, Bibliothèque Nationale de France
Signatur

lat. 16236

Identifizierung als Glossenhandschrift

Nachtrag zum Katalog: Neufund von A. Nievergelt (2022).

Digitalisat
  • 774ai Paris, Bibliothèque Nationale de France lat. 16236 (→ Codex)
Beschreibung

Pergament; 245 Blätter; 33,0 x 24,0 cm; Blattzählung von 2 bis 246; zweispaltig, die äußere Spalte für die Kommentarteile (Glossen).

Geschichte

Codex der Schrift nach Ende 10. Jahrhundert / Anfang 11. Jahrhunderts entstanden.

Inhalte
  • f. 2ra-4va: Donat, Vita Vergilii; Servius, Expositiones in Vergilii opera, Vita Vergilii; Octavianus Caesar, Carmen de Aeneide; Ovidius, Carmina
  • f. 4vb-20rb: Vergilius, Eklogen
  • f. 20vb-58rb: Vergil, Georgica
  • f. 61ra-245ra: Vergil, Aeneis
  • f. 245va-246va: Vergil, Moretum
  • f. 246va-b: Ovid, Elegia in obitu Maecenatis
Links
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/774ai [Stand 29.05.2022].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/774ai.xml [Stand 29.05.2022].

Letzte Änderung: Stefanie Stricker, 11.05.2022