BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 774ah

Bibliothek Paris, Bibliothèque Nationale de France
Signatur

lat. 5748

Identifizierung als Glossenhandschrift

Nachtrag zum Katalog: Neufund von A. Nievergelt (2022).

Digitalisat
  • 774ah Paris, Bibliothèque Nationale de France lat. 5748 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 63 Blätter. - Einrichtung: Schriftspiegel 19,5 x 12,0 cm; 26 Zeilen.

Geschichte

Codex der Schrift nach wohl in der 2. Hälfte des 10. Jahrhunderts in Nordfrankreich entstanden. Er ist zu Beginn des 15. Jahrhunderts im Besitz des Erzbischofs von Bourges Guillaume de Boisratier und befindet sich danach Autor Alain Chartier, wie ein Besitzvermerk auf f. 1r bekanntgibt. Über die Bibliothek von Charles de Valois gelangte der Codex schließlich in die Königliche Bibliothek.

Inhalte
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/774ah [Stand 17.06.2024].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/774ah.xml [Stand 17.06.2024].

Letzte Änderung: Stefanie Stricker, 30.04.2024