BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 739f

Bibliothek Oxford, Bodleian Library
Signatur

Canon. Pat. Lat. 57

Identifizierung als Glossenhandschrift

Nachtrag zum Katalog: Neufund von M. Holford (2021).

Digitalisat
  • 739f Oxford, Bodleian Library Canon. Pat. Lat. 57 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 96 Blätter (+2 Vorsatzblätter [Papier, Pergament], 2 Nachsatzblätter [Pergament, Papier]); 23,0 x 14,5 cm; Zählung von 1 bis 97 von jüngerer Hand mit Bleistift jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite (Blatt 50 als 50a und 50b doppelt gezählt). - Einrichtung: Schriftspiegel 18,0 × 10,0 cm; einspaltig; 30 Zeilen. - Schrift: karolingische Minuskel von zwei Händen (Hand 1: f. 1v-79v, 88r-95r, Hand 2: f. 80r-87v).

Geschichte

Codex der Schrift nach im 11. Jahrhundert in Südwestdeutschland oder der Schweiz, eventuell im Bodenseegebiet, entstanden.

Inhalte
Links
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/739f [Stand 22.09.2021].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/739f.xml [Stand 22.09.2021].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 11.06.2021