BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 386d

Bibliothek Linz (Donau), Oberösterreichische Landesbibliothek
Signatur

481

Ehemalige Signaturen

früher 41

Identifizierung als Glossenhandschrift

Nachtrag zum Katalog: Neufund von F. Klaes (2012).

Digitalisat
  • 386d Linz (Donau), Oberösterreichische Landesbibliothek 481 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 158 Blätter, teilweise stark verschmutzt und löchrig; 38,0 x 27,0 cm; Pappeinband mit braunem Leder überzogen; Buchrücken aus weißem Leder. - Einrichtung: zweispaltig; 13 aufwendige Rankeninitialen auf f. 1v, 7v, 8r, 23v, 37r, 50r, 63v, 75v, 89v, 104r, 116v, 129r, 143r; einfache Initialen in roter Tinte durchgängig im gesamten Text der Handschrift.

Geschichte

Codex der Schrift nach um 1200 in der Zisterzienserabtei Baumgartenberg entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/386d [Stand 19.08.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/386d.xml [Stand 19.08.2018].

Letzte Änderung: Alexander Bock, 21.02.2018