BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1067

Bibliothek Privatbesitz, Burgsteinfurt
Beschreibung

Fragment; Pergament; 1 Doppelblatt, wobei von der einen Seite nur die Hälfte erhalten ist; unterer Rand fehlt mit Textverlust. - Einrichtung: 28-29 Zeilen erhalten; rote Initialen; Satzanfänge in roter Majuskel. - Schrift: karolingische Minuskel von einer Hand aus dem 3. Drittel des 10. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex, aus dem das Fragment stammt, der Schrift nach im 3. Drittel des 10. Jahrhunderts in Essen entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • K. Bodarwé, in: Herrschaft, Bildung und Gebet, S. 114, 165
  • K. Bodarwé, Sanctimoniales litteratae, S. 117, 126, 158, 253, 259, 374f.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1067 [Stand 17.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1067.xml [Stand 17.12.2018].