BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1049

Bibliothek Tours, Bibliothèque Municipale
Signatur

Ms. 69

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. IV, S. 252, Anm. 2: unzugänglich - 2. Nachtragsliste (1985) (Nr. 875a)

Beschreibung

Codex; Pergament; 140 Blätter; 41,5 x 30,0 cm. - Einrichtung: zweispaltig; 50 Zeilen. - Schrift: Minuskel des ausgehenden 11. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach Ende des 11. Jahrhunderts entstanden; er stammt aus dem Besitz der Cathédrale de Saint-Gatien.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • J. de Blic, RTAM. 16 (1949), S. 16f.
  • Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France. Départements 37, I, S. 39
  • E. Meineke, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 60, 63
  • F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, V, Nr. 8319-8321.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1049 [Stand 11.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1049.xml [Stand 11.12.2018].

Letzte Änderung: Monja Eberlein, 06.07.2015