BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 939

Bibliothek Wien, Österreichische Nationalbibliothek
Signatur

Cod. 1370

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 611

Digitalisat
  • 939 Wien, Österreichische Nationalbibliothek Cod. 1370 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 120 Blätter; 18,0 x 13,0 cm; mit hellem Leder überzogene Holzdeckel; vorgängige Signatur Rec. 3324. - Einrichtung: Schriftspiegel 14,5 x 9,0 cm; einspaltig; 17-19 Zeilen; mehrere einfache Initialen; Überschriften in roten Majuskeln. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen aus der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach in der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts, wahrscheinlich in der Benediktinerabtei Mondsee entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, I, S. 180
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, II, S. 24
  • J.-P. Bouhot, in: De Tertullien aux Mozarabes, I, S. 282, 284, 286
  • K. Gamber, Codices liturgici latini antiquiores, II, S. 574
  • L. Kéry, Canonical Collections of the Early Middle Ages, S. 77, 81
  • H. Mordek, Bibliotheca capitularium, S. 1052
  • H. Mordek, Kirchenrecht und Reform im Frankenreich, S. 259
  • A. Siegmund, Die Überlieferung der griechischen christlichen Literatur, S. 73
  • F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, IV, Nr. 5659
  • Tabulae Codicum Manu Scriptorum praeter Graecos et Orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, I-II, S. 230, Nr. 1370
  • F. Troncarelli, Boethiana Aetas, S. 117
  • F. Troncarelli, Scriptorium 42 (1988), S. 8
  • D. Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, VI, 2, S. 351
  • StSG. IV, S. 642, Nr. 611.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/939 [Stand 26.09.2017].