BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 905

Bibliothek Wien, Österreichische Nationalbibliothek
Signatur

Cod. 275

Ehemalige Signaturen

früher Cod. Ms. Philol. CCCXXVI.

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 588

Digitalisat
  • 905 Wien, Österreichische Nationalbibliothek Cod. 275 (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus sechs Teilen; Teil 1: f. 1-25; Teil 2: f. 26-35; Teil 3: f. 36-45; Teil 4: f. 46-66; Teil 5: f. 67-92; Teil 6: f. 93-130; Pergament; 130 Blätter; Teil 6: 19,0 x 13,0 cm; mit weißem Leder überzogener Einband mit Goldpressung aus dem Jahre 1753; vorgängige Signatur Cod. Ms. Philol. CCCXXVI. - Einrichtung Teil 6: Schriftspiegel 14,5 x 8,5 cm; einspaltig; 28-30 Zeilen; einfache rote Initialen. - Schrift: Minuskel von einer Hand des 12. Jahrhunderts.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in verschiedenen Jahrhunderten in Süddeutschland entstanden: Teil 5 im 11. Jahrhundert, Teil 1, 2, 3 und 6 im 12. Jahrhundert (Teil 2 nach einem Eintrag auf f. 29r 1143) und Teil 4 im 13. Jahrhundert; nach einem Besitzvermerk auf f. 66v befand sich zumindest Teil 4 der Handschrift im Besitz eines Kapellan Burkardus († 1351) in Calw (Württemberg); die vorgebundene Urkunde von 1409 weist auf die Benediktinerabtei Reichenbach; auf der Außenseite der Urkunde sind die Buchstaben F und Φ eingetragen, die Caspar von Niedbruck in die Handschrift eintrug, die er um 1553-1555 dem Matthias Flacius Illyricus aus der Wiener Hofbibliothek zum Abschreiben nach Regensburg schickte.

Inhalte
  • Vorgebunden: Urkunde von 1409
  • f. 1r: Worterklärungen zu Arator
  • f. 1r-25v: Arator, De actibus apostolorum
  • f. 26r: leer
  • f. 26v-35r: Kalendarisches
  • f. 35v: leer
  • f. 36r-45v: Kalendarisches; Aderlaßregeln; Krankheitsbezeichnungen
  • f. 46r-65r: Gebetbuch
  • f. 65v-66v: Notizen
  • f. 67r-v: leer
  • f. 68r-91r: Cicero, Laelius
  • f. 91v: St. Galler Logik (unvollständig)
  • f. 92r-92v: Notker III. von St. Gallen, Logik (lateinisch mit althochdeutschen Erklärungen; Fragment)
  • f. 93r-130v: Arator, De actibus apostolorum
Links
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/905 [Stand 07.08.2020].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/905.xml [Stand 07.08.2020].

Letzte Änderung: Alexander Bock, 12.12.2017