BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 774i

Bibliothek Paris, Bibliothèque Nationale de France
Signatur

lat. 7978

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - Mitteilung von R. Schützeichel (2002)

Digitalisat
  • 774i Paris, Bibliothèque Nationale de France lat. 7978 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; 70 Blätter; 24,5 x 18,5 cm. - Einrichtung: Schriftspiegel 18,0 x 9,0 cm; 30-31 Zeilen; Initialen auf f. 1v, 9r, 11r, 44r, 50r, 52r. - Schrift: 11./12. Jahrhundert.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 11./12. Jahrhundert in Deutschland entstanden; Besitzeintrag auf f. 69v weist auf die Benediktinerabtei Seligenstadt.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • F. Avril - C. Rabel - I. Delaunay, Manuscrits enluminés d'origine germanique, I, S. 112, Nr. 96
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 451
  • B. Munk Olsen, RHT. 30 (2000), S. 151.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/774i [Stand 11.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/774i.xml [Stand 11.12.2018].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 29.06.2017