BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 543

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 6416

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 361

Digitalisat
  • 543 München, Bayerische Staatsbibliothek Clm 6416 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 31 Blätter; 19,0 x 16,5/17,0 cm; Pappeinband mit Lederrücken und -ecken aus dem 19. Jahrhundert; vorgängige Signaturen Frising. M. N. 15, Fris. 216 innen eingetragen. - Einrichtung: Schriftspiegel 13,0/13,5 x 11,0/12,0 cm; einspaltig; 19 Zeilen; f. 1r Incipit in hellroter Monumentalkapitalis mit gelb und grün gefüllten Binnen- und Zwischenräumen; Textanfangszeile in schwarzer Rustica vor grün gestrichenem Grund; auf f. 16v braune Rustica auf hellrot gestrichenen Zeilenbändern; eine Initiale mit mehrteiligen Blatt- und Blütenenden in Rot, Grün und Gold auf f. 1r; Sator-Arepo-Quadrat, rot gezeichnet mit grünen Feldern in der rechten oberen Ecke auf f. 1r. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen aus dem 1. Drittel des 10. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 1. Drittel des 10. Jahrhunderts vielleicht in Schwaben oder Freising entstanden; ein Besitzvermerk des 12. Jahrhunderts auf f. 1r weist ebenfalls auf Freising; im Zuge der Säkularisation gelangte die Handschrift 1803 in die heutige Bayerische Staatsbibliothek in München.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • K. Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Textband, S. 108, Nr. 215
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, II, S. 198
  • F. Brunhölzl, Die Freisinger Dombibliothek, S. 405
  • Catalogus Codicum Latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, I, 3, S. 108, Nr. 781
  • N. Daniel, Handschriften des zehnten Jahrhunderts aus der Freisinger Dombibliothek, S. 62f.
  • P. Degni - A. Peri, in: Manuscripts and Tradition, II, S. 740
  • StSG. IV, S. 529, Nr. 361.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/543 [Stand 21.09.2017].