BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 459

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 2551

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 311

Digitalisat
  • 459 München, Bayerische Staatsbibliothek Clm 2551 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 136 Blätter und 2 Vorsatzblätter vorne sowie ein von dem Vorderdeckel abgelöster Pergamentstreifen und ein von dem Rückendeckel abgelöstes Blatt; 30,5 x 21,5 cm; mit Leder überzogene dicke Holzdeckel; zwei nach vorne greifende Schließen; Einband 1971 restauriert. - Einrichtung: Schriftspiegel 21,2 x 13,8 cm; einspaltig; 37 Zeilen; zahlreiche einfache rote Initialen, besonders von f. 1r-84r, sowie einige rote Überschriften. - Schrift: Buchschrift des 12. Jahrhunderts; zwei Schreiber: 1. f. 1r-131r; 2. f. 131r-136r.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 12. Jahrhundert entstanden; ein Besitzvermerk auf einem ehemals dem Rückendeckel aufgeklebten Blatt, das heute nach f. 136 eingebunden ist, weist auf das Zisterzienserkloster Aldersbach; im Zuge der Säkularisation gelangte die Handschrift 1803 in die heutige Bayerische Staatsbibliothek in München.

Inhalte
  • f. 1r-84r: Isidor von Sevilla, Kommentare zur Bibel, Pentateuch, Josue, Richter, 1. und 2. Samuel, 1. und 2. Könige, Esdras, Makkabäer
  • f. 84r-120v: Gregor der Große, Kommentar zur Bibel, Hoheslied (von f. 92v- 95a durch eine zweite Behandlung der Kapitel 1,1-8 unterbrochen)
  • f. 120v-131r: Hieronymus, Brief an Damasus I.; Origenes, Homilien zur Bibel, Hoheslied (in der Übersetzung des Hieronymus)
  • f. 131r-135r: Moses von Bergamo, Expositiones dictionum grecarum in prologos sci Hieronymi
  • f. 135r-136r: Worterklärungen, vornehmlich zur Bibel, 2. Samuel und 1. Könige
  • f. 136v: leer; von dem Vorderdeckel abgelöster und vor dem ersten Vorsatzblatt eingebundener Pergamentstreifen Canones conciliorum der Dionysio-Hadriana (Fragment); erstes Vorsatzblatt historische Schrift; zweites Vorsatzblatt Inhaltsangabe; auf dem ehemals dem Rü
Links
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/459 [Stand 24.10.2020].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/459.xml [Stand 24.10.2020].