BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 116

Bibliothek Einsiedeln, Stiftsbibliothek
Signatur

cod 131 (1063)

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 108

Digitalisat
  • 116 Einsiedeln, Stiftsbibliothek cod 131 (1063) (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus 3 ursprünglich selbständigen Teilen; Teil 1: p. 1-178; Teil 2: p. 179-212; Teil 3: p. 213-272; Pergament; 137 Blätter; 17,5 x 13,0 cm; Zählung von 1 bis 272 von jüngerer Hand jeweils in der äußeren oberen Ecke der Seite ab f. 2r; mit weißem Leder überzogene Holzdeckel. - Einrichtung Teil 2: Schriftspiegel 14,0 x 10,0 cm; einspaltig; 22-23 Zeilen. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen, Teil 1 des 10., Teil 2 des 10./11., Teil 3 des 12. oder 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in verschiedenen Jahrhunderten entstanden, Teil 1 im 10., Teil 2 im 10./11., Teil 3 im 12. oder 13. Jahrhundert; Teil 1 wohl in St. Gallen entstanden; die Herkunft von Teil 2 ist ungewiß; Teil 3 ist wahrscheinlich in Einsiedeln entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • BHM., Nr. 260
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, II, S. 167
  • A. Bruckner, Scriptoria medii aevi helvetica, V, S. 22, 88
  • M.C. Díaz y Díaz, Index Sriptorum Latinorum Medii Aevi Hispanorum, I, S. 33, Nr. 109
  • K. Halm, Verzeichnis der älteren Handschriften lateinischer Kirchenväter in den Bibliotheken der Schweiz, S. 143
  • O. Lang, Zum Millenarium des heiligen Wolfgang, S. 34, Nr. 17
  • G. Meier, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii Einsidlensis O.S.B. servantur, S. 108f.
  • G. Morel, Einsiedler-Handschriften der latein. Kirchenväter bis zum IX. Jahrhundert, S. 245, 252, 254-256
  • I. Reiffenstein, in: Grammatica ianua artium, S. 71, 78
  • F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, III, ; VI, Nr. 5173; Nr. 9155-9156
  • M.M. Tischler, in: Festschrift zum tausendsten Todestag des seligen Abtes Gregor, S. 163f.
  • StSG. IV, S. 423, Nr. 108.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/116 [Stand 23.11.2017].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 20.06.2017