BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 70

Bibliothek Bonn, Universitäts- und Landesbibliothek
Signatur

S 193

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 38

Beschreibung

Codex; Pergament; 163 Blätter; 37,1 x 26,3 cm; Einband mit braunem blindgepreßtem Leder auf Holzdeckel; Reste zweier Schließen. - Einrichtung: Schriftspiegel 26,0 x 19,5 cm; zweispaltig; 38 Zeilen; f. 122v Initiale D mit der Darstellung der Abteikirche Altenberg. - Schrift: spätkarolingische Minuskel von einer Hand des 12./13. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 12./13. Jahrhundert entstanden; ein Besitzvermerk (f. 1r) weist auf die Zisterzienserabtei Altenberg; 1819 gelangte die Handschrift aus der Königlichen Landesbibliothek Düsseldorf nach Bonn.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, II, S. 195
  • Handschriftencensus Rheinland, I, S. 88
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 96
  • Rheinische Handschriften der Universitätsbibliothek Bonn, S. 7
  • StSG. IV, S. 388, Nr. 38.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/70 [Stand 22.09.2017].