BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 2

Bibliothek Admont, Stiftsbibliothek
Signatur

106

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 2

Beschreibung

Codex; Pergament; 147 Blätter; 31,5 x 23,0 cm; Zählung von 1 bis 147 von moderner Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; Einband restauriert; mit Leder überzogene Holzdeckel; je 4 Buckeln vorne und hinten; 2 Schließen. - Einrichtung: Schriftspiegel 22,0 x 16,0 cm; f. 146v-147v schwankend zwischen 20,0/22,0 x 12,0/18,0 cm; einspaltig; f. 1v-146r 36 Zeilen; f. 146v-147v 16-17 Zeilen mit frei gelassenem Zwischenraum für die deutschen Glossen; zahlreiche einfache Initialen; f. 146v große, mit Ranken und Vogelmotiven verzierte rot-schwarze Initiale H; f. 147r rot-schwarze Darstellung kämpfender Tiere; f. 147v große, mit Ranken und einem Löwen verzierte rot-schwarze Initiale E; f. 146v-147v Initialen der Hexameter vergrößert; f. 146v-147r Initialen zudem rubriziert. - Schrift: Buchschrift des 12. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 12. Jahrhundert entstanden.

Inhalte
Links
Abbildungen

Abbildungen von f. 146v, 147r, 147v in BStK., Bd. VI, 2005, S. 2401, 2403, 2405

Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 159
  • J. Wichner, Catalogus codicum manu scriptorum Admontensis, S. 78f.
  • StSG. IV, S. 374, Nr. 2.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/2 [Stand 23.09.2017].

Letzte Änderung: Christina Beer, 20.03.2017