BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 651

Glossierte Inhalte
  • 651, f. 1v-94v: Cassian, Collationes (I-II)
  • 651, f. 119r-157v: Hieronymus, Epistolae
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: Insgesamt 2 Glossen (f. 18v, 119v); 1 Marginalglosse (f. 18v) zu Cassian, Collationes; Glosse steht auf dem linken Rand über dem lateinischen Lemma, das für ein verschriebenes Wort des Textes steht; Glosse wohl von der Hand, die auch die Korrekturen an dem lateinischen Text vornahm, möglicherweise handelt es sich um die Texthand; 1 Interlinearglosse (f. 119v) zu Hieronymus, Epistola XIV; Glosse von einer textfremden Hand.

    Zeit

    11. Jahrhundert.

    Ort

    Vermutlich Benediktinerabtei Tegernsee.

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    Glosse auf f. 119v bei H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 97; Glosse auf f. 18v bei St. Stricker, Sprachwissenschaft 18 (1993) S. 100.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 96f
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 15
    • St. Stricker, Sprachwissenschaft 18 (1993), S. 99f.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/651 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/651.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 18.03.2016