BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 534

Glossierte Inhalte
  • 534, f. 1r-3v: Servius, Kommentare zu Vergil, Eklogen
  • 534, f. 4r-40r: Servius, Kommentare zu Vergil, Georgica
  • 534, f. 40v-193v: Servius, Kommentare zu Vergil, Aeneis (vorn und hinten unvollständig; Anfang B. I, 23, Schluß A. XII, 931)
  • Zahl und Art der Glossen

    Glossen im Textkommentar: 6 Interlinearglossen (f. 1v, 2r, 3v, 6v, 12v, 52v) innerhalb einer durchgehenden lateinischen Interlinear- und Marginalglossierung zu Servius, Kommentar zu Vergil, Werke.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach H. Reutercrona, S. 151); obd. (nach J. Fasbender, S. 189).

    Edition

    StSG. IV, S. 352 (Nr. DCCCLXXVI Nachtr.).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 526f., Nr. 352
    • F. Brunhölzl, Die Freisinger Dombibliothek, S. 478f.
    • J. Fasbender, Die Schlettstadter Vergilglossen, S. 189
    • H. Lohmeyer, Vergil im deutschen Geistesleben, S. 71
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 151.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/534 [Stand 16.01.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/534.xml [Stand 16.01.2019].