BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 404

Glossierte Inhalte
  • 404, f. 1r-30v: Macer Floridus, De viribus herbarum (Fragment)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 41 Glossen (f. 1r-29v) zu Macer Floridus, De viribus herbarum; davon 40 marginal, 1 (f. 1r) interlinear stehend; die 40 Marginalglossen sind über-, unter- oder nebengeschriebener Bestandteil von Überschriften; zudem einige Glossen des 15. Jahrhunderts, die hier nicht weiter berücksichtigt werden.

    Zeit

    Glossen gleichzeitig mit dem Text im 12. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk. (obfrk.?) (nach H. Reutercrona, S. 24).

    Edition

    StSG. IV, S. 365f. (Nr. MXXXVIa Nachtr.); Berichtigungen und Nachträge bei H. Thoma, PBB. 73 (1951) S. 231.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 496, Nr. 274
    • W.C. Crossgrove, in: 2VL. V, Sp. 1109f.
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 170
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 24
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 641
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 93f.
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 44
    • H. Thoma, PBB. 73 (1951), S. 231.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/404 [Stand 21.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/404.xml [Stand 21.05.2019].