BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 414

Bibliothek London, The British Library
Signatur

Harl. 2719

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 278

Digitalisat
  • 414 London, The British Library Harl. 2719 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 177 Blätter; 24,8 x 21,3 cm; moderner Bibliothekseinband. - Einrichtung: Schriftspiegel 17,5 x 15,0 cm; zweispaltig; 29 Zeilen; Titel und Überschriften in roten Majuskeln. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen aus dem 3. Viertel des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 3. Viertel des 9. Jahrhunderts wohl in der Loire-Gegend entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, II, S. 114, Nr. 2451
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 67
  • Catalogue of Ancient Manuscripts in the British Museum, II, S. 73
  • A Catalogue of the Harleian Manuscripts, II, S. 709
  • A.C. Clark, The Descent of Manuscripts, S. 35, 459
  • P. Gatti, in: Les manuscrits lexiques et glossaires, S. 84, 87
  • P. Gatti, in: Scire litteras, S. 184
  • P. Hamblenne, Scriptorium 45 (1991), S. 114
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 137
  • W.M. Lindsay, ZCPh. 1 (1897), S. 26
  • A.L. Llorente, in: Les manuscrits des lexiques et glossaires, S. 98
  • R. Priebsch, Deutsche Handschriften in England, II, S. 10, Nr. 17
  • L.D. Reynolds, in: Texts and Transmission, S. 249-252
  • StSG. IV, S. 497, Nr. 278.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/414 [Stand 21.09.2017].